Wer wir sind. Die Mitarbeiter.

5 Fragen - 5 Antworten

Dan Fitzpatrick "Käptn Dan", Frontend

Wie kommst Du zu Triplesense Reply?
Ich war über 12 Jahre selbständig tätig und landete vor vier Jahren als freier Mitarbeiter bei Triplesense. Das super Arbeitsklima hat mich beeindruckt. Daher bin ich geblieben – fest angestellt. ;-)

In meiner Freizeit mache ich…
Ich zeichne, koche und lese sehr gerne. Zudem habe ich ein relativ umfangreiches Sportprogramm, um mich auf Triathlon-Wettkämpfe vorzubereiten und fit zu halten.

Wohin geht Deine nächste Urlaubsreise?
Die Reise wird kurz aber aufregend sein: Ich reise nach Remich zum IronMan Luxembourg! Ich habe den Wettkampf ausgesucht, weil ich zum ersten Mal in der Mosel schwimme und die Radstrecke relativ schnell sein soll.

Gibt es so etwas wie eine Handschrift in Deiner Arbeit?
Definitiv. Ich versuche meine Arbeit mit viel Humor zu prägen. So wird zum Beispiel aus einem eher eintönigen Best-Practices-Meeting Anlass zum Plätzchen-Backen.

Was möchtest Du bei Triplesense Reply erreichen?
Ich möchte durch moderne Arbeitsmethoden, einem ungewöhnlichen Führungsstil und guter Stimmung meine Abteilung als besten Frontend-Fachbereich einer IT-Agentur etablieren.

Silke Berz "paulinepauline", Konzept

Wie bist Du zur Konzeption gekommen?
Nach meinem Medienwirtschaft-Studium war mir klar: ich möchte Websites inhaltlich aufbauen. Wie sich dieser Job nennt, wusste ich Anno 2000 noch nicht.

Erinnerst Du Dich an Deine ersten Kontakte mit der digitalen Welt?
Das erste digitale war mein C64. Der erste Kontakt mit dem Internet war 1995 an der FH. Wir wollten uns die Website der Harald Schmidt Show anschauen – es dauerte Stunden bis sie geladen war.

Was liest Du momentan? Buch oder eBook?
Buch (im Bett), eBook (unterwegs) und Hörbuch (im Auto) gleichzeitig. Das macht drei Storys zeitversetzt, was nicht immer einfach ist. ;-)

Was sind Deine Lieblingsmagazine und -bücher?
Ich liebe Romane, die in der Vergangenheit spielen. Aktuell lese ich viel aus dem 19. Jahrhundert – ein wunderbarer Ausgleich zu unserer hypertechnisierten Gegenwart.

Hast Du etwas in Deiner Wohnung, was Du theoretisch wegwerfen könntest, es jedoch nicht übers Herz bringst?
Total viel, in letzter Zeit habe ich angefangen, Sachen zu verschenken. Das gibt ein gutes Gefühl, die Wohnung wird luftiger.

David Weichert, Backend

Wie bist Du zu Triplesense Reply gekommen?
Triplesense Reply habe ich durch die Softwerkskammer kennengelernt, dabei fielen mir die angenehme Atmosphäre und die kompetenten Mitarbeiter positiv auf. Seit ich dazugehöre, bestätigt sich dieser Eindruck in der täglichen Arbeit, insbesondere bei der Lösung anspruchsvoller technischer Aufgaben mit einem starken Team.

Und wie zur Programmierung?
Meine ersten Programmiererfahrungen sammelte ich in den 1980er Jahren mit 8-Bit-Computern in BASIC und Pascal.

Was oder wer inspiriert Dich?
Andere Menschen, die immer zur richtigen Zeit in meinem Leben aufgetaucht sind, um mir mit Ihren Ideen und auch konkreten Angeboten neue Möglichkeiten zu eröffnen.

Was liest Du momentan? Buch oder eBook?
Robert Pirsig: Zen and the Art of Motorcycle Maintenance (als Paperback).

Was zeichnet einen guten Entwickler aus?
Leidenschaft für die "richtige" Lösung, Beharrlichkeit und Ausdauer bei der Suche nach Fehlern und Sorgfalt bei der Umsetzung: Precision your guide – perfection your pride.

Georg Görlich, User Experience

Woher kommst Du, wo fühlst Du Dich daheim?
Ich komme ursprünglich vom Westerwald und lebe nun seit 15 Jahren mit meiner Familie im Rhein-Main Gebiet.

iPhone oder Android oder Windows Phone?
Definitiv iPhone.

In meiner Freizeit mache ich…
Spiele ich gerne mit meinen Kindern. Zudem koche ich leidenschaftlich, schaue gerne Serien und genieße das Familienleben mit jeder Menge Chaos.

Was ist Dein Lieblingsplatz / Möbelstück in Deiner Wohnung?
Mein Lieblingsplatz ist mein Sessel im Wohnzimmer mit Ausblick in den Garten.

Was planst Du am kommenden Wochenende?

Mit meiner Frau werde ich einen Kurztrip innerhalb Deutschlands unternehmen – die Kinder sind bei der Oma gut versorgt. Auf den Trip freue ich mich sehr!

Melanie Galley "Mel", Design

Woher kommst Du, wo fühlst Du Dich daheim?
Ich bin stolz darauf, im schönen Heidelberg geboren zu sein. Nach mittlerweile 5 Jahren Arbeitsleben in Frankfurt fühle ich mich auch hier wie zuhause (trotz Pendeln).

Erinnerst Du Dich an Deine ersten Kontakte mit der digitalen Welt?
Haha, ja. Im Gymnasium gab es im Oberstufenraum ganze 2 Computer für knapp 80 Leute. Meinen ersten Rechner sowie mein erstes Handy (Siemens C25) bekam ich mit 16 Jahren, um meine damalige Praktikumsarbeit schreiben zu können.

iPhone oder Android oder Windows Phone?
Android & Windows PC, ich brauch keinen Mac um kreativ und gut arbeiten zu können. ;)

Was zeichnet einen guten Designer aus?
Ein bisschen Verrücktsein sowie die Fähigkeit mitdenken zu können, Eigeninitiative, Kommunikationsfähigkeit, Offenheit, Pragmatismus und natürlich auch Kritikfähigkeit.

Hast Du ein Lebensmotto?
"Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg."
Mit einem ehrgeizigen, kreativen und optimistisch gesinnten Geist kann man im Leben viel erreichen. Die Devise: dran bleiben.

Akin Tekercibasi, Frontend

Woher kommst du, wo fühlst du dich daheim?
Meine Wurzeln habe ich in der Türkei. Geboren, aufgewachsen und verblieben bin ich in Darmstadt. Die (zum Zeitpunkt) einzige Alternative wäre ein Haus am Meer.

In 10 Jahren möchte ich...?
...weiterhin agil und motiviert genug sein, um der rapiden Entwicklung der Branche gerecht bleiben zu können und auf der "großen Bühne" mitzumischen.

iPhone, Android oder Windows Phone?
Vor Beginn meiner Anstellung definitiv: Android, weil flexibel und Open Source. Privat bleibe ich weiterhin dabei, doch die Reize der Apple-Produkte weiß ich nach und nach zu schätzen. Windows Phone? Nie gehört ;)

Als Tier wärst Du am liebsten...?
...ein Erdmännchen. Aufmerksam, gewandt, flink, fürsorglich, seiner Aufgaben bewusst und vor allem ein Teamplayer in einer starken Gemeinschaft.

Was oder wer inspiriert Dich?
Kafkas hinterfragende Art des Sinnlosen, Jules Vernes Freude am Entdecken, Monty Pythons Mut zum Sarkasmus... Hätte sich toll angehört, doch ich lasse mich von allem inspirieren, was mich umgibt. Kurz gefasst: vom "Leben".

Amin Ehsaei, User Experience

Was finden Deine Freunde klasse an Dir?
Ideenreichtum, Improvisation, Loyalität und Optimismus.

Dein erstes Geld hast Du verdient mit…?
Als Pizzabote habe ich mit einem Motorroller Pizzen ausgefahren. Ich erinnere mich gerne zurück an diese Zeit, da ich den Kontakt mit hungrigen Kunden und den Umgang mit viel Bargeld gelernt habe.

Auf welches Deiner Projekte bist du besonders stolz? 
Projekte, in denen der Fokus auf dem Endnutzer liegt und diese von Anfang an miteinbezogen werden, sind fabelhaft. Besonders stolz machen mich Projekte, in denen ein intensiver und konstruktiver Austausch mit dem Auftraggeber herrscht, um höchste Qualität zu erreichen.

Wenn ich keinen Internetzugang habe, …
… dann bin ich in meiner "Real Life Community".

In meiner Freizeit mache ich…?
Mit Freunden auf Roadtrips durch die Welt zu fahren ist das schönste, was ich in meiner Freizeit machen kann. Bisher haben wir schon über 26.000 Kilometer und 15 Länder hinter uns. Den Übergang von Landschaften, Völkern und Kulturen live zu erleben ist wundervoll!

Mayen Escusa, Design

Woher kommst Du, wo fühlst Du Dich daheim?
Ich komme aus drei Ländern: Philippinen, Japan und den USA. Auch wenn ich meine Familie und Freunde aus den USA vermisse, fühle ich mich hier im multikulturellen Frankfurt sehr wohl und zu Hause.

Wie bist Du zu Triplesense Reply gekommen, und was hast Du vorher gemacht?
Als ich das erste Mal im Triplesense Reply Büro war, gefiel mir die Arbeitsatmosphäre. Ich finde es wichtig, gerne zu arbeiten und Spaß an meinen Aufgaben zu haben. Meine ehemaligen Mitarbeiter in der Creative-Service-Abteilung von Zappos.com, USA, sind fleißig, kreativ, lustig und locker. Und meine Kollegen von Triplesense Reply sind es auch. ;-)

Was zeichnet einen guten Designer aus?
Als Designerin möchte ich immer von anderen Menschen - nicht nur Designern - etwas lernen. Der Wille zu lernen zeichnet einen guten Designer aus.

Was oder wer inspiriert Dich?
Zwischen aller Art von Design inspiriert mich gutes Essen. =)

In meiner Freizeit mache ich…
Joggen, Kochen, Fotografen, Kampfsport ;)