CRM - Kampagne

2004 - 2005 | Mitsubishi Motors | Kampagne

Internationale CRM-Kampagne für den Mitsubishi Colt

Herausforderung

Zur Einführung des neuen Mitsubishi Colt beauftragte Mitsubishi Motors Deutschland triplesense mit der Projektsteuerung und Beratung für die europaweite Akquisitionskampagne. Eine Schnittstelle zwischen Mitsubishi Motors Europe und Mitsubishi Deutschland sollte die Kampagne steuern, kontrollieren und zur erfolgreichen Umsetzung verhelfen.

Lösungen

triplesense entwickelte für Mitsubishi Motors Deutschland im Rahmen der CRM-/Akquisitionskampagne einen umfassenden Projekt- management-Prozess: Die Verantwortlichkeiten wurden auf die Prozesse aufgegliedert, ein Berichtswesen innerhalb des Projekts etabliert. Alle zentralen Vorgaben wurden aufgearbeitet, bewertet und hierzu Timelines erstellt. triplesense fungierte als zentrale Kommunikationsschnittstelle zwischen Mitsubishi Motors Europe / Accenture und Mitsubishi Motors Deutschland und vertrat darüber hinaus die spezifischen Länderinteressen. Wichtiger Meilenstein bei der Einführung des neuen Colt war die Auswahl der Adressbroker, die Adress-Segmentierung und der -Einkauf. Hierbei wurden verschiedene Systeme zusammengeführt und aufbereitet. Anschließend kontrollierte triplesense die einzelnen Mailingstufen hinsichtlich der Umsetzung und des Ergebnisses. Die Steuerung und Erstellung der Handels- kommunikation erfolgte per Intranet. triplesense bereitete Schulungen vor und begleitete die Einführung der CRM-Software. Wichtiger Bestandteil des Projekts war das Change Request Management für Mitsubishi Motors Deutschland in Bezug auf die zentral implementierte CRM-Lösung. Des weiteren führte triplesense Reviews zur Qualitätssicherung für die verschiede-nen Phasen der Website durch.

Fazit

Mitsubishi Motors Deutschland generierte mit Abstand die meisten Leads (qualifizierte Interessenten) und realisierte die meisten Verkäufe des neuen Colt im europaweiten Vergleich. 85% der Verkäufe wurden aus bestehenden Kunden generiert, ca. 8% aus Onlineregistrierungen.

Fakten