Referenz

2010 | Direct Line | iPhone App

Per iPhone App Schadenfall regeln

Herausforderung

Der Kfz-Direktversicherer Direct Line bietet Autofahrern eine iPhone App, mit der sie im Schadenfall schnell und unkompliziert alle wichtigen Informationen an ihre Versicherung weiterleiten und sogar eine Werkstatt suchen können.

Die konkrete Hilfe für die Versicherten stand für Direct Line von Anfang an im Vordergrund, denn der Kfz-Versicherer aus Teltow wollte eine App, auf die sich die Nutzer im Ernstfall vor Ort verlassen können. Da der Nutzen einer Versicherung bei Vertragsabschluss noch nicht erlebbar wird, sondern erst dann, wenn der Kunde die Versicherung tatsächlich braucht, konzentrierten sich Direct Line und triplesense ganz auf die Unfallsituation. "triplesense hat erkannt, wie wichtig es ist, tatsächlich allein den Nutzer in den Mittelpunkt der App zu stellen", erklärt Direct Line Projektleiter Timo Wagner. triplesense betreute bereits den Relaunch des Internetauftritts von Direct Line und die damit verbundene Neuausrichtung in der Online-Kundenkommunikation.

Lösungen

App hilft am Unfallort das Richtige zu tun: Im Idealfall meldet der Versicherte direkt nach dem Unfall, dass es beispielsweise einen Schaden an der Stoßstange gegeben hat. Für den Autofahrer ist dies doppelter Stress: Er muss den Unfall verarbeiten und gleichzeitig möglichst genau den Unfallhergang beschreiben. In diesem Szenario bietet die iPhone App Unterstützung, indem sie den Fahrer Schritt für Schritt durch die Beweisaufnahme führt und zu jeder Zeit die Kontaktaufnahme mit Direct Line anbietet. Mit der App lassen sich Fotos sowie schriftliche und mündliche Notizen machen und der eigene Standort bestimmen. Auch Fahrer, die nicht bei Direct Line versichert sind, können diese Funktionen nutzen und die Informationen anschließend an ihre Versicherung per E-Mail senden. Bei Direct Line Kunden sind alle Kontaktinformationen schon vorausgefüllt.

Die App zeigt auf einen Blick alle Funktionen, die der Nutzer auswählen kann und gibt keine Reihenfolge vor. Dieses Bühnenprinzip der App, das an den iOS Homescreen angelehnt ist, soll dem Benutzer ermöglichen, die App schnell in einer Unfallsituation bedienen zu können. Besonders wichtig war es triplesense, die iOS-Funktionen wie Fotografieren, Audioaufnahme und Notizen in einer App zu bündeln, sodass der Nutzer diese nicht separat starten muss. Da die App alle Angaben oder Medien zentral sammelt, nimmt sie dem Nutzer viel Arbeit ab. So erfährt der Anwender noch am Unfallort, wie hilfreich die App ist.

Test anhand eines Prototypen
Apps für berührungsempfindliche Bildschirme wie das iPad oder iPhone werden zurzeit auf Plattformen wie Windows oder Mac entwickelt. Doch was in der Konzeption und im Design mit Programmen wie Axure oder Photoshop unter Windows/Mac funktioniert, muss nicht automatisch auf einem Smartphone mit Touchscreen funktionieren. triplesense hat die Direct Line App deshalb direkt über einen konzeptionellen Protoypen in HTML/jQuery Touch gebaut, um bereits im Konzeptionsprozess ein Gefühl für die Bedienung der App zu bekommen. Die agile Entwicklung half dabei, schnelle Prototypen zu schaffen und die ursprüngliche Idee direkt auf dem iPhone auszuprobieren. Besonderes Augenmerk legte triplesense außerdem auf die einfache und vor allem intuitive Bedienung der App.

Technologien

Die App ist kompatibel mit dem iPhone und benötigt iOS 4.0 oder eine spätere Version. Die Sprachversion ist deutsch.

Zur App bei iTunes:
itunes.apple.com/de/app/autounfall/id382438598

Fazit

Der Kfz-Direktversicherer Direct Line bietet Autofahrern eine iPhone App, mit der sie im Schadenfall schnell und unkompliziert alle wichtigen Informationen an ihre Versicherung weiterleiten und sogar eine Werkstatt suchen können.

Kunden-Feedback

"Seit ihrem Start stößt die App auf großes Interesse und war mehrere Wochen in den Top 20 der Kategorie Dienstprogramme vertreten. Lob kommt auch von anderer Seite: Robert Bosch, ehemals Managing Director Sales bei Axel Springer, führte die Direct Line App als positives Beispiel an, die "echten Mehrwert" bietet. Zu hören war dies in der Debatte "The Mobile Panel: 'Cracking the marketing code! Mobile as a brand builder?'" auf der Messe für Digitales Marketing dmexco 2010."

Fakten

Auszeichnungen

Platzierung im "Show Your App Award 2012"
Mit der Autounfall-App überzeugten wir die Jury des "Show Your App Award 2012": Die App erreichte den 14. Platz - von 160 bewerteten Anwendungen.