Deutsche Zentrale für Tourismus

Kunde

Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT)

Konversation vs. Tastatur: Expertenberatung im Zeitalter sprachgesteuerter Interaktionen

Triplesense Reply hat sich gemeinsam mit der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) auf eine spannende Reise begeben, um das Tourismusmarketing auf die nächste Stufe zu heben. Gemeinsam untersuchen wir die gesamte Kommunikationslandschaft der DZT mit dem Ziel, Marke, Tonalität, Prozesse, Werbung, Information, Big Data und Reisen im Rahmen einer ganzheitlichen User Experience und technischer Architektur zu vereinen.

Herausforderung

Wie ist es möglich, den Tourismus in eigenen Land bei potentiellen Besuchern aus der ganzen Welt – die unzählige Kulturen repräsentieren und eine Vielzahl von Sprachen sprechen – erfolgreich zu fördern? Die DZT stellt sich dieser Herausforderung und ergänzt ihre bisherigen Kommunikationsmaßnahmen um eine neue, moderne Ebene: Conversational Interfaces. Mit der Einführung von zwei Alexa Skills und einem Chatbot setzte die DZT auf Gesprächsschnittstellen. Die begrenzte, enge Wirksamkeit dieser Maßnahmen sollte durch den Aufbau einer kohärenten, dialogorientierten Architektur vervielfacht werden.

Lösung

Gemeinsam mit den technischen und kreativen Beratern von Triplesense Reply verfolgt die DZT einen systematischen Ansatz, um nicht nur isolierte Einzellösungen, sondern eine gesamtheitliche, zentral geplante Gesprächsstrategie umzusetzen. Das Ziel ist die Kombination der Marke Deutschland als Reiseland, aller Kommunikations- und Marketingkanäle, öffentliche Datenpools mit relevantn touristischen Informationen sowie Chat- und Sprachschnittstellen, um potenziellen und wiederkehrenden Besuchern in Deutschland ein möglichst ansprechendes Nutzererlebnis zu bieten.

Tags

Conversational Design, Marketing, Strategy, Skills, Voice User Experience, Smart Assistants, Open Data

Ergebnisse

In einem zweitägigen Workshop erarbeiteten die Conversational-Experten von Triplesense Reply und der DZT eine Grundlage für die „akustische“ Identität des Reiselandes Deutschland. Die Vorbereitungen umfassten eine Marktanalyse der Zielgruppen und die Identifizierung aller Stakeholder-Rollen für Vermarkter und Reisende gleichermaßen. Die Ergebnisse beinhalteten:

  • Ein Stimmtonalitätsdiagramm mit linguistischen Parametern wie Grammatik, Wortwahl, Vokabular, die auf einer Persönlichkeitsskala abgebildet werden, um Humor vs. Ernsthaftigkeit abzugrenzen.
  • Definition der Vokalakustik, wie Stimmlage und Klangfarbe, Geschwindigkeit und Tonfall.
  • Eine strategische Roadmap für zukünftige Conversational-Lösungen – sowohl aus technischer Sicht als auch aus der Perspektive der Nutzer.

Der Kunde

Im Auftrag der Bundesregierung arbeitet die Deutsche Zentrale für Tourismus weltweit: Seit mehr als 60 Jahren wirbt sie für Deutschland als attraktives Reiseland. Sie kommuniziert deutsche Vielfalt, Kultur und Gastfreundschaft auf einem weltweiten Markt und vermittelt gleichzeitig eine starke und attraktive Markenbotschaft – das Reiseland Deutschland.

Sie wollen mehr wissen?

Planen Sie, Gesprächsschnittstellen für Ihre Unternehmenskommunikation, für Marketing- und Branding-Zwecke oder vielleicht zur Steigerung von Umsatz und Kundenbindung einzubinden? Sind freihändige Interaktionen eine Effizienzsteigerung für Ihre Betriebsabläufe? Kontaktieren Sie die Konversationsexperten von Triplesense Reply, um Teil der Voice Revolution zu werden!

Bild von Dr. Oliver Bohl
Dr. Oliver Bohl
Managing Director
+49 152 01649450
Fitzpatrick_Daniel
Dan Fitzpatrick
Head of Experience Technology
+49 69 9 99 99 37 710